Söflinger verlieren in Neckarsulm

Für die TSG Söflingen verlief der vorletzte Spieltag in der Oberliga enttäuschend. Beim Gastspiel in Neckarsulm verlor das Team von Trainer Gábor Czakó mit 27:30 gegen die Neckarsulmer Sportunion. Dabei hielten die Söflinger gerade in der Anfangsphase gut mit und gingen sogar in der 22. Spielminute nach einem Treffer des auffälligsten TSG-Akteurs Áron Czakó mit zwei Toren in Front. Diese Führung egalisierten die Neckarsulmer jedoch bis zur Pause wieder. Somit gingen beiden annschaften mit einem 13:13 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel stellte die Spielunion ihre Qualitäten unter Beweis und stellte zwölf Minuten vor dem Ende eine vier Tore-Führung her. Danach fand Söflingen aber wieder besser in die Partie und kämpfte sich noch einmal auf ein Tor heran. Beim Stand von 28:26 drei Minuten vor Schluss verschoss TSG-Spieler Czakó jedoch einen Siebenmeter. Ein moralischer Tiefschlag, von dem sich die Gäste bis zum Ende nicht mehr erholten.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner