Dritte verliert Auswärts

Die Gemüter in der M3-Mannschaft waren nach der knappen Niederlage gegen Ailingen spürbar getrübt. Mit einem Endstand von 30:32 (Halbzeit 19:15) zeigte sich, dass nachlässige Momente in der zweiten Halbzeit den möglichen Sieg kosteten.

Der Spielverlauf begann vielversprechend, als die Söflinger mit hohem Tempo und Souveränität in die erste Phase der ersten Halbzeit starteten. Bereits nach 6 Minuten führten sie mit 6:2 und schienen die Ailinger Abwehr zu überwältigen.
Die Abwehr zeigte sich solide und bildete einen kompakten Block, was den Ailingern kaum klare Torchancen ermöglichte. Nach 13 Minuten führten die Söflinger verdient mit 10:5. Bis zu diesem Zeitpunkt schien ihre Überlegenheit unumstritten. Doch innerhalb von 10 Minuten änderte sich das Bild, als die Anzeigetafel plötzlich 13:12 zeigte. Die Ailinger kämpften sich zurück, während die Söflinger in der Abwehr zu viele Lücken zuließen und im Angriff mit ungünstigen Würfen zu kämpfen hatten.
Trotzdem gelang es den Söflingern, kurz vor Ende der ersten Halbzeit einen 4-Tore-Vorsprung zu erzielen, und mit einem Spielstand von 19:15 wurden die Seiten gewechselt.

Der Start in die zweite Hälfte verlief für Ailingen erfolgreicher. Ihr Spiel wirkte sicherer im Vergleich zu den Söflingern, die Schwierigkeiten hatten, ins Tempospiel zu finden und klare Aktionen im Angriff zu setzen. In der 41. Minute gingen die Ailinger erstmals in Führung, die sie bis zum Spielende nicht mehr abgaben.

Die M3-Mannschaft verlor schließlich mit 30:32 und bleibt mit 4:12 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Trotz dieser Enttäuschung bleibt wenig Zeit zum Bedauern, da bereits am Samstag der HCL LJG Vogt in die Kuhberghalle kommt. Vogt liegt nur einen Tabellenplatz vor der Dritten, und ein Sieg ist daher als Pflicht deklariert. Das Spiel beginnt um 18 Uhr in der Kuhberghalle.

Martin Neuburger (10), Sebastian Spirkl (9), Andre Seegräber (4), Axel Rensch (4), Sebastian Preschel (2), Kai Böttcher (1), Christoph Rudisch, Zsombor Joo, Carl Luis Honecker, Giulio Cicchese. Offizielle: Jörg Reinicke

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner